Kooperationen

Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden

Aktionsbndnis-Logo 2C

Nach dem Amoklauf am 11. März 2009 in Winnenden und Wendlingen haben sich Eltern und Angehörige der Opfer zum "Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden" zusammengeschlossen. Zielsetzung der Stiftung ist, Präventionsmaßnahmen, Modelle und Konzeptionen zu fördern, die gewalttätigem Verhalten an Schulen entgegenwirken und dazu beizutragen, in Zukunft Amokläufe zu verhindern. Mit ihrem Engagement will die Stiftung dazu beitragen, dass junge Menschen in einer Gesellschaft aufwachsen, in der Gewalt als Alternative zur Lösung von Konflikten nicht akzeptiert wird.

Aktion Jugendschutz (AJS) in Stuttgart

ajs Logo web n Die Aktion Jugendschutz (ajs) fördert den erzieherischen, gesetzlichen und strukturellen Kinder- und Jugendschutz im Land Baden-Württemberg setzt sich für die Stärkung, den Schutz und die Rechte von Kindern und Jugendlichen ein. Arbeitsschwerpunkte sind die Bereiche Jugendmedienschutz und Medienpädagogik, Sucht- und Gewaltprävention, Interkulturelle Pädagogik, Kinderschutz und Gesundheitsförderung.

Institut für Konflikt-KULTUR

Institut f K web Leiter des Instituts ist Thomas Grüner, mehrjähriger Mitarbeiter des AGJ-Verbandes im Bereich Kinder- und Jugendschutz  und Mitbegründer von Konflikt-KULTUR. Derzeit arbeitet er als Trainer für den AGJ-Fachverband in Baden-Württemberg und im Rahmen des Instituts in verschiedenen Bundesländern und in der Schweiz an der Umsetzung von Konflikt-KULTUR in Schulen und Einrichtungen der Jugendhilfe.

Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg

KVJS Web Der Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS) ist ein Kompetenz- und Dienstleistungszentrum für die 44 Stadt- und Landkreise Baden-Württembergs. Der KVJS unterstützt die Jugend- und Sozialämter vor Ort, verhandelt federführend über die Entgelte mit den teilstationären und vollstationären Pflege-, Jugend- und Eingliederungshilfe-Einrichtungen.

Gewerkschaft, Erziehung und Wissenschaft (GEW) – Landesverband in Baden-Württemberg

Gew web Die GEW ist die Bildungsgewerkschaft im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Sie ist die größte Interessenorganisation im Bildungswesen und umfasst bundesweit 16 Landesverbände. Die GEW Baden-Württemberg hat derzeit rund 48.500 Mitglieder.

Katholische Arbeitsgemeinschaft für Jugendsozialarbeit Baden-Württemberg (LAG KJS)

KJS Logo Die Katholische Arbeitsgemeinschaft für Jugendsozialarbeit Baden-Württemberg ist ein landesweiter Zusammenschluss der Träger katholischer Jugendsozialarbeit. Mitglieder der LAG KJS BW sind auf dem Gebiet der Jugendsozialarbeit tätigen Verbände und Einrichtungen.

Kompetenzzentrum Schlüsselqualifikationen der Universität Konstanz

Uni Konstanz Das Kompetenzzentrum Schlüsselqualifikationen hat in das Lehramtstudium Gymnasium das Modul "Personale Kompetenz (MPK)" integriert: Angehende Lehrkräfte vertiefen im Studium zentrale Themen wie Selbstkompetenz (Umgang mit Belastungen, Lehrergesundheit u.a.) und Sozialkompetenz (Gesprächsführung, Konfliktmanagement u.a.). Konflikt-KULTUR ist mit einer Lehrveranstaltung zu Mobbingprävention und -intervention beteiligt.

Ludwig-Maximilian-Universität in München

lmu logo Hier finden Sie Hintergründe und relevante Informationen zum Thema Mobbing zwischen Kindern und Jugendlichen, zusammengestellt von Dr. Mechthild Schäfer, Privatdozentin am Department für Psychologie. Die Forschung von Dr. Schäfer konzentriert sich u.a. auf die Themen "Aggression und Mobbing in Schulklassen als Gruppenphänomen" sowie "Stabilität von Mobbingrollen". Wertvolle Hinweise gibt auch ihr gemeinsam mit Gabriela Herpell verfasstes Buch "Du Opfer. Wenn Kinder Kinder fertig machen".

Mobbing-Hotline Baden-Württemberg

mobbinghotline logo Die Website der Mobbing-Hotline Baden-Württemberg der Stiftung "Prävention und Rehabilitation, Handeln statt Behandeln" richtet sich an Menschen, die an ihrem Arbeitsplatz von Konflikten und Mobbing betroffen sind, und sich hier telefonisch Unterstützung holen können.

Oscar-Paret-Schule in Freiberg a.N.

OPS Die Oscar-Paret-Schule ist eine Verbundschule mit 1.700 Schülern, 150 Lehrkräften, 2 sozialpädagogischen Fachkräften und 4 Schulabteilungen (Gymnasium, Real- und Werksrealschule). Sie versteht sich als eine Schule, in der das Zusammenleben für alle Schüler, unabhängig von ihrer Zugehörigkeit zu einer der drei Schularten gemeinsam stattfindet. Seit 2008 sind die Schulprogramme "GUT ARBEITEN" und "FAIR LEBEN" mit Konflikt-KULTUR fest implementiert. 

Netzwerk Schulsozialarbeit Baden Württemberg e.V.

Netzwerk Schulsozialarbeit Ziel des Netzwerks Schulsozialarbeit Baden Württemberg e.V. ist die Förderung der Vernetzung und Weiterentwicklung der Schulsozialarbeit als Handlungsfeld der Jugendhilfe in Baden-Württemberg. Auf der Website finden sich aktuelle Informationen über die Zielsetzung, das Angebot und die Struktur des Netzwerks Schulsozialarbeit Baden-Württemberg e.V., das im Herbst 2007 gegründet wurde. 

Gewaltpräventionsoffensive der Pforzheimer Schulen

Stadt Pforzheim Die Gewaltpräventionsoffensive Konflikt-KULTUR an Pforzheimer Schulen ist eine Weiterentwicklung des Netzwerks Gewaltfreie Schule, das von 2005 bis 2008 an Schulen mit Jugendsozialarbeit durchgeführt wurde. Seit 2008 wird an den Schulen das Präventionsprogramm Konflikt-KULTUR implementiert. Ziel ist, der Gewaltentwicklung an den Schulen mit einem geeigneten Konzept zu begegnen und die bestehende Gewalt zu verringern.

 

 

Weitere Kooperationspartner

  • Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ), Berlin
  • Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg e.V.
  • Deutscher Caritasverband, Freiburg
  • Erzbischöfliches Ordinariat, Abteilung Schulen/Hochschulen, Freiburg
  • Erzbischöfliches Seelsorgeamt, Freiburg
  • Evangelische Hochschule Freiburg, Fachbereich Soziale Arbeit
  • IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit in der Erzdiözese Freiburg
  • Katholische Hochschule Freiburg, IAF, Institut für Angewandte Forschung, Entwicklung und Weiterbildung
  • Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, Stuttgart
  • Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg, Stuttgart
  • Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg
  • Stadt Freiburg, Amt für Kinder, Jugend und Familie
  • Stadtjugendpflege Singen

Kinder- und Jugendschutz Spenden

Oder direkt spenden an den: AGJ Fachverband

Kontonummer: 2022158 IBAN: DE78 6805 0101 0002 0221 58
BLZ: 680 501 01 SWIFT / BIC: FRSP DE66 XXX

0761 - 2 18 07-0

Wie können wir Ihnen helfen?
info@agj-freiburg.de