Präventive Hilfen

> Fachstelle Prävention
> Fachdienste Obdachlosenbetreuung
> Notschlafstelle
> Erfrierungsschutz

Fachstelle Prävention

Im Auftrag diverser Städte sowie eines Landkreises bieten wir Fachstellen zur Wohnungssicherung und zur Prävention vor Wohnraumverlust an. Ziel dieses Angebotes ist die Verhinderung von Obdachlosigkeit bei Bürgerinnen und Bürgern der jeweiligen Kommune. Die Fachstelle wird in Kooperation mit Jobcenter, Landkreis und Amtsgericht geführt. Sie richtet sich vor allem an Personen, bei denen bereits eine Räumungsklage oder ein Termin zur Zwangsräumung anhängig ist.

Fachdienste Obdachlosenbetreuung

In Kooperation mit Kommunen bieten wir einen Fachdienst für Personen an, die in kommunalen Notunterkünften ordnungsrechtlich untergebracht sind. Ziel der Betreuung der Personen in den Obdachlosenunterkünften ist der Umzug in sogenannten „Normalwohnraum“ sowie die Sicherung der finanziellen Lebensgrundlage und ggf. Vermittlung in weitergehende Hilfen.

Notschlafstelle

In Kooperation mit der Stadt Lörrach und dem Landkreis Lörrach bieten wir eine begrenzte Zahl an Übernachtungsplätzen im Rahmen einer Notschlafstelle. Das Angebot dient der kurzfristigen Überwindung akuter Notsituationen für Menschen ohne Obdach. Die weiterführende Beratung übernimmt die ambulante Fachberatung in Lörrach.

Erfrierungsschutz

In Kooperation mit dem Ortenaukreis bieten wir in den Wintermonaten über das St. Ursula-Heim in Offenburg einen Erfrierungsschutz an. Hier können Menschen, die vom Erfrierungstod bedroht sind, niederschwellig ein nächtliches Obdach erhalten mit der Möglichkeit des Tagesaufenthaltes in der Tagesstätte.

Wohnungslosen Spende

Oder direkt spenden an den: AGJ Fachverband

Kontonummer: 2022158 IBAN: DE78 6805 0101 0002 0221 58
BLZ: 680 501 01 SWIFT / BIC: FRSP DE66 XXX

0761 - 2 18 07-0

Wie können wir Ihnen helfen?
info@agj-freiburg.de