Resilienz

Heranwachsende stärken – Erziehende qualifizieren

Immer wieder erleben wir Kinder und Jugendliche, die trotz schwieriger Lebensumstände, z. B. Gewalterfahrungen, Armut oder Suchterkrankung der Eltern, verblüffend erfolgreich und gesund ihren Weg gehen. Lange Zeit wurde dieses Phänomen bei der Erforschung kindlicher Entwicklung nahezu ausgeblendet. Das Interesse galt den Entstehungsbedingungen von Entwicklungsstörungen und den zugrunde liegenden Risikofaktoren.

Die schützenden Faktoren, die Kinder und Jugendliche befähigen, Stressbedingungen und traumatische Erfahrungen zu bewältigen, werden erst in jüngerer Zeit unter den Begriffen „Resilienz" und „psychische Widerstandskraft" zum Gegenstand wissenschaftlichen Interesses. Besonderes Interesse finden die so genannten protektiven, die schützenden Faktoren. Es handelt sich um personale und soziale Ressourcen, die in der Resilienzforschung ermittelt werden konnten. Sie sind für die Stärkung psychischer Widerstandskraft und damit die praktische Arbeit aller Erziehenden sowie die Konzeption von Präventions- und Interventionsmaßnahmen von zunehmender Bedeutung.

In Freiburg, Stuttgart und Oberkirch veranstalten wir regelmäßig Fortbildungen zum Thema Resilienz für die Altersstufen der 4-10-Jährigen und 10-15-Jährigen. Auch Inhouse-Veranstaltungen können über uns gebucht werden.

Kontakt

AGJ-Fachverband
Abteilung Kinder- und Jugendschutz
Oberau 21
79102 Freiburg i. Br.
Tel 0761/21807-46
Fax 0761/21807-703
www.agj-freiburg.de

Ansprechpartnerin:
Corinna Tilp
Tel 0761/21807-43
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kinder- und Jugendschutz Spenden

Oder direkt spenden an den: AGJ Fachverband

Kontonummer: 2022158 IBAN: DE78 6805 0101 0002 0221 58
BLZ: 680 501 01 SWIFT / BIC: FRSP DE66 XXX

0761 - 2 18 07-0

Wie können wir Ihnen helfen?
info@agj-freiburg.de